Verena Gonsch

Speaker/Lesung: Digitale Intelligenz

Wagen wir gemeinsam einen Weg in die digitale Zukunft. Wie werden unsere Kinder leben? Wieviel Arbeitsplätze wird die Digitalisierung wirklich kosten? Warum sind Computerspiele besser als ihr Ruf? Warum wird uns Technologiefeindlichkeit vorgeworfen, stimmt das? - Ein Rundgang durch digitale Themen und die Frage, wie wir die digitale Bildung verbessern können.

Digitale Intelligenz - Warum die Generation Smartphone kein Problem, sondern unsere Rettung ist.

 

Inhalt

Vorwort: Generation Smartphone an die Macht – Warum unsere Skepsis unseren Kindern schadet 13 Ein Blick in die digitale Zukunft – Laila, 9 Jahre 15

1. Ein Mythos auf dem Prüfstand – Warum Computerspiele besser sind als ihr Ruf 21 Fast wie Lego – Eine Anleitung zum Einstieg in eine

fremde Welt 26 Wie ich mich von meinem Sohn zu einer Kampfmaschine

ausbilden ließ – und ihm dadurch nah blieb 33 »Der tut nichts« – Sucht ist etwas anderes 40 Smartphones machen nicht dumm – sie machen schlau 42 Ein Blick in die digitale Zukunft – Dominik, 21 Jahre 49

2. Netzwelten – Wie unsere Kinder leben werden 55

Siri und ich – Warum der Computer den Menschen nie ersetzen wird 56

Maschinendämmerung – Welche Jobs unsere Kinder
bald machen werden 60

Die Generationen Y und Z – Wie sie sich ihr Leben
vorstellen 71 Schule 4.0 – Wie wir unsere Zukunft retten 81 Ein Blick in die digitale Zukunft – Friederike, 43 Jahre 87

9

3. German Angst – Wie viel Zweiter Weltkrieg noch in uns ist 92 »Mach’ doch mal das Ding aus« – Warum uns

Computerkids nerven 93 Chill-out-Zone Deutschland – die behütete Generation 101

Von Atomkrieg bis Waldsterben – die Ängste der
Babyboomer 106 Ein Blick in die digitale Zukunft – Christina, 64 Jahre 110

4. Technologiefeindliches Deutschland – die Wurzeln 114

Eisenbahnfahren schadet dem Gehirn – Geschichten
von der Angst vor der Moderne 117

»Comics sind nichts für dich« – die Vorbehalte
gegenüber Medien in den 1970ern und 1980ern 125

Big Data – die Angst vor den Algorithmen 131 Ein Blick in die digitale Zukunft – Konrad, 89 Jahre 143

5. Deutschland im Jahr 2030 – ein angstfreier Ausblick 148

Digitalisierte Medizin – Der Arzt kommt auch aufs Dorf 151 PlayStation im Altersheim – Anregung statt

wegdämmern 156 Roboter als Pfleger – mehr Autonomie im Alter 159 Selbstfahrende Autos – Mobilität neu entdeckt 162 Automatisiertes Zuhause – Smart Home 165 Virtuelle Realitäten – in Kontakt mit der ganzen Welt 167 Digitales Lernen – das Internet der Köpfe 170 Heiratsmarkt 4.0 – Das Mauerblümchen bleibt nicht

sitzen

172

10

6. Nachwort: Die gründlichen Deutschen – Wofür unsere Skepsis gut ist 180 Test: Wie viel Digital Native steckt in Ihnen? 183